Pritt Geschichte – Die Entstehung einer Weltmarke

1969

1969 erfand Henkel den weltweit ersten Klebestift, nachdem der "Herausdreh-Mechanismus" und die Handhabung von Lippenstiften untersucht worden waren. Von diesem Moment an war die Welt des Klebens nicht mehr die gleiche – die Konsumenten hatten nun eine saubere und handliche Methode des Klebens!

In den über 40 Jahren, seit der erste Klebestift auf den Markt kam, verkaufte Henkel mehr als 1 Milliarde davon in 121 Ländern. Das machte Pritt zu einer wirklichen Weltmarke.

1971

Der Pritt Stift ist in 38 Ländern erhältlich.

1988

Erstmals wird der Pritt Stift auch in einer speziellen Design-Edition verkauft.

1995

1995 hat Henkel das Rollergeschäft der Firma Pelikan, Deutschland, gekauft. Als weltweit führender Klebstoffhersteller konnte Henkel das Roller-Sortiment mit neuen, kompakten und ergonomischen Geräten zum Korrigieren und Kleben erweitern.

Pritt Geschichte – Die Entstehung einer Weltmarke

2001

Seit März 2001 verdient Pritt nicht nur die Bezeichnung Weltmarke, sondern zusätzlich "Weltraum"-Marke. Denn am 17. März 2001 um genau 9.23 Uhr startete eine russische Trägerrakete mit Pritt Rollern und Klebestiften vom Weltraumbahnhof Baikonur zur internationalen Raumstation (ISS). An Bord prüfte Commander Juri Usatchew persönlich das mitgebrachte Pritt-Sortiment. Dank erfolgreicher Tests unter den härtesten Anforderungen im Weltall wurden die Produkte mit dem Siegel "Space Proof Quality" ausgezeichnet.

2003

2003 brachte Pritt einige neue, aufregende Produkte auf den Markt: PowerPritt verbindet die Kraft eines Allesklebers mit der Handlichkeit eines Klebestifts. Unter KidsArt gibt es ein attraktives Bastelsortiment – alle Komponenten speziell aufeinander abgestimmt. Und zuletzt unsere neuen Refill Roller Korrigieren: kleiner, handlicher und mit 17 % mehr Bandlänge.

2005

Mit der Einführung des Pritt Comfort Roller Korrigieren ermöglicht Pritt dem Konsumenten nun auch seitlich zu korrigieren.
Und die immer fortlaufende Entwicklung des Roller Sortiments zahlt sich aus: Der Comfort Roller Korrigieren knüpft an den Erfolg des Pritt Compact Roller Kleben, Gewinner des Innovationswettbewerbs "Produkt des Jahres" (FVKK), an. Dank seines hervorragenden Designs, erhielt der Pritt Korrekturroller für seitliches Korrigieren den "red dot design award 2005".

2009

Pritt führt eine neue Produktpalette von Flüssigklebern ein, erhältlich in 40 g und 90 g Flaschen. Die einzigartige Flaschenform ermöglicht eine einfache und präzise Handhabung für alle Arten von Bastelarbeiten. Die ergonomische Form und die lösemittelfreie Rezeptur machen diesen Flüssigkleber ideal für Kinder. Für kleinere Kinder hat Pritt einen Bastelkleber im lustigen Piraten Design entwickelt.

Pritt Geschichte – Die Entstehung einer Weltmarke

2010

Einführung des Pritt ECOmfort Rollers Korrigieren mit einem Gehäuse aus 89 % pflanzenbasiertem Plastik. Er wurde auf der Hannover Messe 2010 mit dem Biomaterial Award ausgezeichnet.

Im gleichen Jahr hat Pritt seine Refill Roller Range Korrigieren überarbeitet.

2011

Pritt führt eine neue Pritt Stift Rezeptur ein. Dank der neuen Rezeptur besitzt der Pritt Stift die stärkste Klebekraft, ist hochergiebig und nachhaltig*.

Er ist Ideal für das Kleben von Papier und Karton.

*Analysiert durch das Fraunhofer Institut IFAM, bezogen auf die Haupt-Wettbewerber mit Marktanteil >5%.